Training für Muskelaufbau, Muskelstraffung und Abnehmen

Die besten und wichtigsten Trainingsübungen für deinen Trainingsplan

Finde auf dieser Seite alles Wesentliche für dein effektives Training - mithilfe von Animationen und detaillierten Erläuterungen zu den wichtigsten Trainingsübungen, die die Basis für deinen ganzheitlichen Trainingsplan darstellen! Mache dich mit den wichtigsten Fitness Übungen und deren Ausführung vertraut! Bringe dein Training und deine Fitness auf das nächste Level. Erreiche deine Ziele und lebe den Traum von mehr Muskeln und einem definierteren Body.

Übungen für die Brust

Übungen für den Bizeps

Übungen für die Schultern

Übungen für die Beine

Übungen für den Rücken

Übungen für den Trizeps

Übungen für den Bauch

Übungen für den Po

Kostenlose Trainingspläne

Die Animationen und präzisen Erläuterungen zu jeder Trainingsübung machen dich fit, bringen dein Training auf das nächste Level und lassen dich mit Verstand dein persönliches Ziel Muskelaufbau, Muskelstraffung und Abnehmen erreichen! Lerne die besten und wichtigsten Trainingsübungen kennen und verstehe, wie du sie in einen effektiven und ganzheitlichen Trainingsplan integrierst. Steigere jetzt deine Fitness und baue Muskeln auf - mit kostenlosem Ernährungsplan.

Du hast noch etwas Nachholbedarf bei der Erstellung eines sinnvollen Trainingsplans für Muskelaufbau? Kein Problem - Schnapp' dir hier einen unserer kostenlosen Trainingspläne. Wir stellen dir eine vielseitige Auswahl an Trainingsplänen zur Verfügung, mit denen du neue Reize setzen und entweder deine Muskeln zum Wachsen oder dein Fett zum Schmelzen bringen kannst.

Ganzkörper, Oberkörper/Unterkörper, Push/Pull/Beine oder doch ein fortgeschrittener Trainingsplan nach Hatfield-Prinzip oder German Volume Training? Wir haben eine große Auswahl an Trainingsplänen, die allesamt ihre Daseinsberechtigung haben und nachweislich für Fortschritte sorgen. Schau dich um, entscheide dich für den Trainingsplan, der dir am ehesten zusagt und lege schnellstmöglich los!

Unter den bereitgestellten kostenlosen Trainingsplänen ist nicht der passende für dich dabei, du hast ein konkreteres Ziel und wünschst einen individuellen Trainingsplan durch uns? Sehr gerne! Hier werden wir dir vollends gerecht!

Fit und gesund mit Sport und individuellem Trainingsplan

Lasse deinen Traum von einem ästhetischen Körper wahr werden und lege noch heute mit einem unserer Trainingspläne, ausgelegt auf 12 Wochen, los, die wir dir auf unserer Unterseite gerne zur Verfügung stellen! Natty Gains und somit neue Muskeln bei konsequenter und nachhaltiger Anwendung garantiert!

Trainingsplan (Ganzkörper)
Trainingsplan (Oberkörper/Unterkörper)
Trainingsplan (3er Split)
Trainingsplan (Pull / Push / Beine)
Trainingsplan (Eigenes Körpergewicht)

Dein Trainingsplan für Muskelaufbau - Was du beachten musst

Der Aufbau von definierter und gestraffter Muskulatur ist mit viel Zeit, Ausdauer und Fleiß verbunden. Vor allem aber auch mit einem gut durchdachten Trainingsplan. Dass darüber hinaus der Faktor Ernährung 70% des Erfolgs ausmacht, macht das Thema Fitness so komplex und vielschichtig. Nachhaltig Muskeln aufbauen wird nur derjenige, der mit Plan trainiert. Doch wie sieht der richtige und zielführende Trainingsplan genau aus? Fest steht: Ein Trainingsplan, der darauf ausgelegt ist, Muskeln aufzubauen, sollte vor allem auf einem regelmäßigen Krafttraining aufgebaut sein, bei dem komplexe Grundübungen im Vordergrund stehen. Dies hat den Hintergrund, dass bei diesen Grundübungen sehr viele Muskeln gleichzeitig belastet werden und diese sich sodann für das Training "wappnen" müssen. Infolgedessen reagiert der Körper mit dem Aufbau von Muskulatur, um die nächste Reizsetzung (kommendes Training) erfolgreich zu meistern.

Die Grundlagen des Trainingsplans für Muskelaufbau

Ein Trainingsplan mit dem Ziel Muskelaufbau basiert vor allem auf schweren Grundübungen (Bankdrücken, Kreuzheben, Kniebeugen, Schulterdrücken). Idealerweise wird das Gewicht von Woche zu Woche gesteigert, um den Körper neuen Reizen auszusetzen. Hierbei ist es wichtig, die richtige Mischung aus Intensität und Regeneration zu finden. Während es im Training intensiv zur Sache gehen und die Muskulatur beansprucht werden sollte, ist auch die Einhaltung von Renegerationspausen enorm wichtig. Denn die Muskeln wachsen genau in dieser Phase der Regeneration. In dieser bereitet sich der Body auf die nächste Reizsetzung vor und bildet hierfür neue Muskulatur (Stichwort Superkompensation).

Aus welchen Elementen sich alle Trainingspläne zum Muskelaufbau zusammensetzen sollten:

  • Intensives und regelmäßiges Krafttraining für den Aufbau von Muskulatur
  • Fokus auf schwere Grundübungen
  • Ergänzende Isolationsübungen zum Ende des Trainings

Ein guter Trainingsplan für das Ziel Muskelaufbau sollte sich auf die Absolvierung der Big Four der schweren Grundübungen konzentrieren. Besser gesagt spricht man hier auch von Mehrgelenksübungen, bei denen mehr als nur ein Gelenk, bzw. ein Muskel involviert ist. Der Grund für Mehrgelenksübungen liegt in der gesteigerten Hormonausschüttung des Körpers. Denn je mehr Muskeln bei einer Übung beteiligt sind, desto höher ist die Hormonausschüttung. Und die Hormonausschüttung, insbesondere von Testosteron, bewirkt genau das, warum wir trainieren und zum Sport gehen: Muskelaufbau, Muskelstraffung und Abbau von Fett.

Als Richtwert kann man sagen, dass sich ein Trainingsplan zu 70% aus Grundübungen zusammensetzen sollte. Die verbleibenden 30% können mit Isolationsübungen gefüllt werden. Hier bietet es sich an, zum Ende des Trainings den jeweiligen Muskel mithilfe von Isolationsübungen noch einmal richtig müde zu machen und konzentriert zu belasten. Bizeps-Curls wäre beispielsweise eine klassische Isolationsübung.

Die Einhaltung der richtigen Trainingsdauer

Wenn du erfolgreich Muskeln aufbauen möchtest, solltest du nicht den Fehler machen und den gesamten Nachmittag im Fitnessstudio verbringen. Das ist schlichtweg unnötig und sogar kontraproduktiv! Stattdessen solltest du darauf achten, dass du dein Workout über einen Zeitraum von 60-90 Minuten absolvierst. Dass sich längeres Training positiv auf mehr Muskulatur auswirkt, ist ein weit verbreiteter Irrtum. Im Gegenteil: Wenn du zu lange trainierst, stresst du deine Muskulatur und es kommt zur Ausschüttung von Cortisol. Dieses Hormon wirkt stark katabol (muskelabbauend) und kann einer der Gründe dafür sein, dass du deine Ziele von einem besseren Body nicht erreichst.

Trainingseinheiten eures Trainingsplans für den Muskelaufbau sollten in der Regel zwischen 60 und maximal 90 Minuten dauern. Wer zu lange trainiert, setzt seine Muskulatur hormonellem Stress in Form von Cortisol-Ausschüttung aus. Dieses Hormon ist einer der häufigsten Gründe dafür, dass der langfristige Muskelaufbau ausbleibt. Wer über die empfohlene Trainingszeit hinausschießt, begünstigt in der Regel sogar muskelabbauende Prozesse.

Trainingsvolumen, Trainingsintensität und Trainingsfrequenz

Sehr wichtig in Bezug auf das Ziel Muskelaufbau ist beim Trainingsplan das richtige Trainingsvolumen, die richtige Trainingsintensität sowie die richtige Trainingsfrequenz:

Die Höhe des Trainingsreizes beim Krafttraining wird hauptsächlich durch das Trainingsvolumen bestimmt. Hiermit ist zumeist die Summe der Gewichte, die pro Training bewegt werden, gemeint. Es werden hier also die Anzahl der Sätze mit der Anzahl der jeweiligen Wiederholungen pro Satz multipliziert, um das Trainingsvolumen zu ermitteln. Idealerweise sollte das Trainingsvolumen von Woche zu Woche erhöht werden, da sich der Körper sonst an gleich bleibende Trainingsreize gewöhnt.

In Bezug auf die richtige Intensität sollte ein Satz aus 8-12 Wiederholungen bestehen. Für das primäre Ziel, Muskeln aufzubauen, solltest du also im Hypertrophiebereich trainieren.

Elementar wichtig ist auch die Trainingsfrequenz, also wie häufig du pro Woche trainierst und wie viel zeitlicher Abstand zwischen deinen Belastungen liegt. Dem Prinzip der Superkompensation folgend, wächst deine Muskulatur nämlich in der Regenerationsphase. Insofern solltest du auf ausreichende Pausenzeiten achten und 48 Stunden vergehen lassen, bevor du eine bestimmte Muskelgruppe wieder beanspruchst.