Mikronährstofffilter in der Rezeptdatenbank der Ernährungssoftware für Ernährungsberater - Mikronährstoffmangel beheben

Wie du einen Nährstoffmangel mit der Ernährungssoftware erkennst und behebst

Ein Nährstoffmangel kann sich im Laufe der Zeit stark auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken und ist oft die Ursache oder Einflussfaktor für weitere gesundheitliche Probleme. Zudem verstärkt eine Kombination aus mehreren Nährstoffmängeln die negative Situation. Viele Menschen ernähren sich unausgewogen und teilweise sehr einseitig, meist unbewusst aus Unkenntnis über eine gesunde, vielfältige Ernährungsweise oder aus Zeitmangel und Stress.

Risiko Nährstoffmangel bei unausgewogener und einseitiger Ernährung

Unweigerlich nehmen sie dadurch nicht genügend Mikronährstoffe auf, die der Körper aber für die Aufrechterhaltung seiner vielen Funktionen und für seine optimale Leistungsfähigkeit benötigt. Nährstoffe sind lebensnotwendig und leistungsfördernd und sichern das allgemeine Wohlbefinden. Ein Mangel an Mikronährstoffen, vor allem, wenn er über längere Zeiträume unentdeckt bleibt, hat mittel- bis langfristig gravierende, gesundheitliche Folgen für den Körper und seine Leistungsfähigkeit.

Unsere Ernährungssoftware unterstützt dich als Ernährungsberater zum einen dabei, diesen Nährstoffmangel bei deinem Klienten zu erkennen und zeigt dir zum anderen auch Wege und Lösungen auf, wie du die Nährstoffversorgung deines Klienten optimieren und seine Gesundheit verbessern kannst.

Erkenne und visualisiere einen Nährstoffmangel bei deinem Klienten.

Mithilfe der Ernährungssoftware lassen sich Mikronährstoffmängel sehr leicht erkennen und deinem Klienten visuell darstellen, um ihn für seine gesundheitsschädliche Unterversorgung zu sensibilisieren. Voraussetzung hierfür ist natürlich ein gut dokumentiertes Ernährungstagebuch (auch Ernährungsprotokoll genannt), das du im Vorfeld von deinem Klienten über deine eigene Ernährungsapp digital führen lassen kannst.

Food Tracking zur Aufdeckung von Nährstoffmängeln

Dazu benutzt dein Klient in deiner Ernährungsapp auf seinem Handy die Food Tracking Funktion und erstellt sein persönliches Ernährungsprotokoll. Über die Auswertung seines Ernährungstagebuchs siehst du konkret und übersichtlich in einer Auflistung die Mikronährstoffmängel bei Mineralstoffen, Spurenelemente und Vitaminen. Im konkreten Fall hat der Klient zum Beispiel deutlich zu wenig Vitamine konsumiert. Vor allem der Mangel an Vitamin C, mit nur 29 % des empfohlenen Nährstoffbezugswerts für die tägliche Zufuhr, ist signifikant. Diesen Mangel an Vitamin C kannst du nun aufzeigen und gemeinsam mit deinem Klienten Strategien entwickeln, um die Ernährungssituation zu optimieren.

Mit Natty Gains wird die Nährwertanalyse also zum Kinderspiel, weil sie dir als Ernährungsberater auf einen Blick alle wichtigen Informationen zur Nährstoffzufuhr liefert und die optimale Grundlage ist, um deinen Kunden dabei zu unterstützen, ein gesünderes und glücklicheres Leben zu führen.

Mikronährstofffilter in der Rezeptdatenbank
Kompakte Infos zu allen Mikronährstoffen, um Inhalte besser zu erklären

Erhalte zum besseren Verständnis Kompakt-Infos zu allen Mikronährstoffen.

Mit der Nährstoffübersicht inkl. Kompakt-Infos zu jedem Mikronährstoff erhältst sowohl du als Ernährungsberater sowie deine Klienten relevante Informationen, die die Bedeutung einer ausreichenden Versorgung noch einmal hervorheben.

In den Kompakt-Infos wird beispielsweise erläutert, welche Funktionen der jeweilige Mikronährstoff im menschlichen Körper übernimmt, welche Lebensmittel besonders reich am jeweiligen Nährstoff sind und wie sich eine Unterversorgung auswirken könnte.

Nutze den Filter für Mikronährstoffe in der Rezeptdatenbank und empfehle so gezielt nährstoffreiche Rezepte.

In der Rezeptdatenbank kannst du hierzu mit diversen Filtern schnell die passenden Rezepte für deine Klienten finden, der Planung hinzufügen oder über die Herz-Aktivierung als Favorit „shortlisten“.

Analog zum Filter für Makronährstoffe kannst du auch nach den wichtigsten Mikronährstoffen filtern. Stellst du also in der Ernährungsplanung deines Klienten einen Mangel des Mikronährstoffs Eisen fest, kannst du gezielt nach eisenreichen Rezepten suchen und diese deinen Klienten empfehlen, um so den Eisenmangel zu beheben. Weiter kannst du über die Rezeptdatenbank die Rezepte direkt in die Ernährungsplanung integrieren, um so diesen Mangel auszugleichen.

Die jeweiligen Richtwerte entstammen hierbei den Empfehlungen der DGE für Durchschnittspersonen.

Mikronährstofffilter in der Rezeptdatenbank der Ernährungssoftware für Ernährungsberater - Mikronährstoffmangel beheben
Nährstoffreiche Rezepte direkt zur Ernährungsplanung hinzufügen

Integriere nährstoffreiche Rezepte in den Ernährungsplan und behebe so einen Nährstoffmangel.

Hast du einen Nährstoffmangel bei einem Klienten diagnostiziert und möchtest du nun für ihn einen ausgewogenen Ernährungsplan frei von Nährstoffmängeln erstellen, kannst du über das Rezeptportal direkt nährstoffreiche Rezepte in den Plan integrieren und so den Nährstoffmangel beheben.

Hierzu wählst du das entsprechende Rezept aus, klickst auf "Rezept in den Plan integrieren" und entscheidest dann, welches Rezept du austauschen möchtest. Die Ernährungssoftware fügt daraufhin das ausgewählte Rezept dem Ernährungsplan hinzu und aktualisiert sämtliche Nährwertangaben und Inhaltsstoffe automatisch.

Wie du eine Nährwertanalyse in der Ernährungssoftware durchführst:

Dein direkter Zugang zur Ernährungssoftware

Wir möchten, dass du Natty Gains testest, bevor du dich entscheidest.

Kostenlos - ohne Anmeldung - unverbindlich.

Veröffentlicht in Funktionen der Ernährungssoftware, Workflow-Tipps.